Referenzen

Unser Geschäftsprinzip ist einfach: Wir tun alles dafür, dass ein Kunde mit unserer Leistung nicht nur zufrieden, sondern davon begeistert ist. Sehr viele unserer Kunden werden dann zu aktiven Empfehlern und geben die guten Erfahrungen weiter, die sie mit uns gemacht haben. Dafür sind wir doppelt dankbar: Weil das unser Bemühen um kompromisslose Qualität unserer Dienstleistung bestätigt … und weil es uns neue Kunden bringt, die uns schon vorab ihr Vertrauen schenken. Danke.

Ein Gewinn für alle: Das „Albin Eichler Haus“ in Perg

Ein Projekt der besonderen Art: Tagebuch einer Entwicklung

  • Projektinitiator: Christian Knoll
  • Kontaktaufnahme mit der Grundstückseigentümerin
  • Suche nach einem Investor
  • Mit-Entwicklung eines Konzepts, das auch die Aufwertung und Belebung der unmittelbaren Umgebung vorsieht
  • Beteiligung der Eigentümerin am Projekt unter dem Motto „Aus alt mach neu“
  • Vermarktung
  • Verwertung der Wohnungen und Geschäftsräume
  • Konzeption und Einrichtung des ersten Immobilien-Kompetenzzentrums „Knoll Immobilen“ im Bezirk Perg und Stadtteil-Belebung rund um den „Knoll-Kreisel“

Worauf ich stolz bin:

Es ist mir gelungen eine Gewinn-Situation für alle herzustellen

  •  Die Verkäuferin blieb Mitbesitzerin
  • Der Investor erzielt Einnahmen aus Verkauf und Vermietung
  • Die neuen Mieter und Käufer können eine tolle und zeitgemäße Architektur bewohnen bzw. nützen
  • Es wurden maßgeschneiderte Wohnungen in zentraler Lage geschaffen
  • Das Stadtbild und die Infrastruktur von Perg sind aufgewertet und neu belebt

Und nicht zu vergessen:

 

Die Geschenkgeber, die „Eichler-Dynastie“, blieben Namensgeber und haben sich durch ihre Zukunftsorientierung, ihr Vertrauen und ein modernes Bauwerk in die Erinnerung der Menschen eingetragen.

Christian Knoll



Beiden Seiten geholfen:  Verkauf eines Gewerbeobjektes in Au an der Donau

Beweggrund für den Verkauf und besondere Bedingungen:

  • Verkleinerung des Transportunternehmens
  • Bevorstehende Pensionierung des Unternehmers
  • Die Nachnutzung eines Teiles der Liegenschaft durch den Verkäufer musste möglich sein

Motivation für den Kauf durch ein Busunternehmen:

  • Platzmangel im eigenen Betrieb
  • Notwendig gewordener Bau einer eigenen Werkstätte
  • Wunsch nach Busabstellplätzen zwischen St. Thomas am Blasenstein und Linz

Geschichte, gemeinsamer Weg und Erfolg:

Als sich die Verkäufer an mich wandten, waren sie schon längere Zeit – mit sehr ambitionierten Preisvorstellungen – auf der Suche nach einem Käufer gewesen und von einem „Interessenten“ lange Zeit hingehalten worden. Rechtsgeschäft war aber letztendlich keines daraus geworden.

 

Die Herausforderung für mich war …

  • mit den Verkäufern gemeinsam ein realistisches (und damit marktgerechtes) Preis-/Profil der Immobilie zu entwickeln
  • mögliche Kunden einzugrenzen und sie gezielt anzusprechen
  • möglichst rasch in die Vermarktung zu kommen und nicht zuletzt
  • ein kaufmännisch und rechtlich sauberes Nachnutzungskonzept zu finden, das den Bedarf des Verkäufers abdeckt und auch die volle Zustimmung des Käufers findet (und das jetzt schon seit Jahren anstandslos funktioniert).

Mit Verständnis und Verstand binnen sehr kurzer Zeit dem Verkäufer und dem Käufer geholfen: Das ist Knoll, das ist Win-win-Denken für alle.

Christian Knoll



Wertgerecht verkaufen: Wohn- und Geschäftshaus Ried in der Riedmark

Beweggrund für den Verkauf und besondere Bedingungen:

  • Elternhaus, in dem sowohl der Wohnbereich als auch der gewerbliche Teil nicht mehr gebraucht wurden, weil sowohl ein Wohnhaus als auch eine neue Betriebsstätte bereits anderswo errichtet wurden
  • Mischobjekt fürs Wohnen und Arbeiten inmitten des Ortsgebiets mit eingeschränkten gewerberechtlichen Möglichkeiten

Wichtig für den Verkäufer:

  • Für den Verkäufer war es wichtig, die bereits in die Jahre gekommene Liegenschaft nicht zu einem Schleuderpreis hergeben zu müssen.

Wichtig für den Käufer:

  • Für den Käufer war es wichtig, eine Immobilie zu erwerben, die nicht zu weit weg vom elterlichen Wohnsitz liegt und die sowohl Platz zum Wohnen, als auch zum Arbeiten bietet (Auto Instandsetzung)

 

Die Herausforderung für mich war …

 

...eine rechtliche einwandfreie Verbindung zwischen der Nutzung des gewerblichen Teils trotz der eingeschränkten gewerberechtlichen Möglichkeiten im Kerngebiet und des Wohntrakts herzustellen; das ist zu einem wichtigen Wertbestandteil der Immobilie geworden.

Christian Knoll



Lage, Lage, Lage: Bauernsacherl Bad Kreuzen

Beweggrund für den Verkauf und besondere Bedingungen:

  • Der Sohn hatte diese, als Wochenendhaus genützte, Immobilie von seinem Vater geschenkt bekommen. Sie liegt allerdings 60 km von seinem Wohnort entfernt.
  • Wegen des Arbeitsanfalls am eigenen Haus hat sich der Sohn zum Verkauf der Immobilie entschieden.
  • Ideale und sonnige Alleinlage, wunderschöne Aussicht, aber schlechter Bauzustand

Wichtig für den Verkäufer:

  • Für den Verkäufer war es wichtig, einen möglichst hohen Verkaufspreis zu erzielen.

Wichtig für den Käufer:

  • Der Käufer wollte eine Immobile mit ländlichem Charakter in der Nähe des Wohnorts seiner Frau Martina erwerben.
  • Er war bereit, den schlechten Bauzustand in Kauf zu nehmen und in die besonders schöne Lage zu investieren.

Die Herausforderung für mich war …

 

...den Verkäufer davon zu überzeugen, dass der Verkauf eines Objektes mit dieser Charakteristik (wunderbare Lage, schlechter Bauzustand und hohe Erlöserwartung im Verkauf) einer professionellen Unterstützung durch einen Immobilienmakler bedarf.  Der Auftrag an uns wurde zu guter Letzt durch hohe Überzeugungskraft, großen Einsatz sowie eine saubere rechtliche Abwicklung zu einem erfolgreichen Abschluss gebracht. Es waren viele Besichtigungen notwendig und der Verkauf hat auch einige Zeit gedauert, aber schließlich wurden auch die hohen Preisvorstellungen des Verkäufers durchgesetzt.

Christian Knoll



Streitwert: Wohnhaus in Steyr

Beweggrund für den Verkauf und besondere Bedingungen:

  • Ein in Scheidung lebendes Ehepaar musste ein gemeinsames Haus verkaufen, weil es noch nicht ausfinanziert war
  • Das Scheidungsurteil war noch nicht gefällt; die Ehepartner wurden durch ihre Rechtsanwälte vertreten

Wichtig für den Verkäufer:

  • Vermarktung des Hauses bereits vor dem Scheidungsurteil

Wichtig für den Käufer:

  • Das junge Paar wollte ein schmuckes Haus in zentraler Lage.
  • Es sollte halbwegs neuwertig und leistbar war.

Die Herausforderung für mich war …

 

...die Verkäufer zuerst davon zu überzeugen, dass die Vermarktung des Hauses bereits vor dem Scheidungsurteil Sinn macht. Es sollte nicht noch mehr Porzellan zerschlagen werden, um eine gute Verkaufsatmosphäre sicherzustellen. Ich war hier einmal mehr Mediator und Moderator, um die negative Energie und die Streitigkeiten der beiden Verkäufer von den Interessenten und potenziellen Käufern fernzuhalten. Außerdem war die Korrespondenz mit den jeweiligen Rechtsanwälten wichtig, um jedem der Partner das Gefühl zu geben, rechtlich gleich behandelt zu werden.

Christian Knoll



Erbstück: Grundstück in Perg

Beweggrund für den Verkauf und besondere Bedingungen:

  • Eine Frau mittleren Alters hatte das Grundstück geerbt,
  • Die außergewöhnliche Größe des Grundstücks und die eingeschränkten Möglichkeiten seiner Bebauung schränkten die Anzahl der möglichen Käufer deutlich ein

Wichtig für den Verkäufer:

  • Das Grundstück sollte „in Ehren gehalten“ und einer sinnvollen Nutzung zugeführt werden

Wichtig für den Käufer:

  • Erwerb eines Grundstücks durch zwei Unternehmer und einen Bauträger
  • Es sollte ein Grundstück sein, das alle rechtlichen und baulichen Voraussetzungen für das Errichten eines Ertragsobjektes als Wertanlage bietet

Die Herausforderung für mich war …

 

...eine sinnvolle Teilung des zu großen Grundstücks durchzusetzen. Dazu musste ich die baurechtlichen Gesetze kennen, einhalten und auch eine ganze Reihe von rechtsrichtigen Maßnahmen ergreifen.

Christian Knoll



Auf 50 Erben aufzuteilen: Wohnhaus in Schwertberg

Beweggrund für den Verkauf und besondere Bedingungen:

  • Ein etwas verwahrlostes Wohnhaus, das über einen Kurator (Rechtsanwalt) nach dem Ableben des Eigentümers auf ca. 50 Erben „aufzuteilen“ war
  • Das Haus musste erst einmal etwas „auf Vordermann“ gebracht werden

Wichtig für den Verkäufer:

  • Unser Auftraggeber war ein Kurator, der die Erbengemeinschaft vertrat und eine korrekte und saubere Vermarktung sicherstellen wollte.

Wichtig für den Käufer:

  • Ein örtlicher Unternehmer, der auf der Suche nach einer Geldanlage war und ein Haus in zentraler Lage seines Heimatortes erwerben wollte

Die Herausforderung für mich war …

 

...dass ich von höchster Stelle (Notar) an den Kurator empfohlen wurde, der seiner vom Gericht zugeteilten Funktion voll und ganz gerecht werden wollte. Eine Vertrauensposition, der ich als beauftragter und staatlich geprüfter Immobilienmakler in jeder Hinsicht entsprechen musste. 

Christian Knoll



Das Besondere entdecken: Eigentumswohnung in Enns

Beweggrund für den Verkauf und besondere Bedingungen:

  • Die Verkäuferin hatte die Wohnung vor Jahren als Geldanlage erworben, um daraus Mieteinnahmen zu lukrieren
  • Jetzt wurde der Verkaufserlös für den Erwerb eines Eigenheimes benötigt

Wichtig für die Verkäuferin:

  • Um den Wert der Wohnung auf Anhieb erkennbar zu machen, war nach Jahren der Nutzung durch die Mieter eine Veredelung notwendig geworden
  • Gemeinsam wurde ein Konzept entwickelt, das die besonderen Stärken der Wohnung sichtbar und erlebbar gemacht hat

Wichtig für die Käuferin:

  • Eine junge Frau mit persönlichem Bezug zu Enns
  • Sie war auf der Suche nach einer leistbaren Eigentumswohnung, die  in der Nähe zu ihrem Freundeskreis liegt und von der aus ihr Arbeitsplatz gut erreichbar ist

Die Herausforderung für uns alle war …

 

...ein Veredelungskonzept zu erstellen und zu realisieren, was den Charakter der Wohnung zur Geltung bringt. Das Konzept sollte für ein Klientel-orientiertes Wohnkonzept stehen und die möglichen Gestaltungs- und Nutzungsfreiräume verdeutlichen. Durch diese Positionierung hat die junge Käuferin Sicherheit gewonnen und konnte eine für sie passende Entscheidung treffen. Zur Entscheidungsfindung haben wir auch die Eltern der jungen Frau eingeladen, um ihnen und ihrer Tochter Sicherheit zu geben.

Christian Knoll


Erzählen Sie Ihren Freunden von uns!

 

Kontaktieren Sie uns jederzeit für ein kostenloses Beratungsgespräch

Knoll Immobilien | Naarner Straße 3 | 4320 Perg

E-Mail: kontakt@knoll-immobilien.at

Tel. Nr.: 07262/52843  Mobil: 0664/2288700

Oder besuchen Sie uns auf Facebook!