Wozu ein Makler?

Eine gute Frage, finden wir, und im Zeitalter der digitalen Kommunikation eine sehr berechtigte dazu. Denn einen Immobilienmakler können Sie sich wirklich sparen …

  • wenn Sie selbst bautechnisch fit sind und kleine Bausünden ganz klar von verdeckten Mängeln unterscheiden können; sonst kann es (für Sie und den Käufer) teuer werden
  • wenn Sie die Preisentwicklungen in der Region der Immobilie konsequent verfolgen und wissen, was Sie verlangen können; zu viel oder zu wenig macht bei einer Immobilie immer einen Batzen Geld aus
  • wenn man Ihnen in Rechtsfragen kein X für ein U vormachen kann; ein seriöser Kaufvertrag ist nämlich kein Luxus, sondern eine unbedingte Notwendigkeit
  • wenn Sie Preisverhandlungen sportlich nehmen können, weil Geld nicht die große Rolle spielt; zum Preis gehört immer ein Wert, und der muss auch richtig präsentiert werden
  • wenn Sie sich auch gern ums Detail in der Abwicklung kümmern; vielleicht haben Sie ja jede Menge Zeit und auch sonst nicht viel zu tun
  • wenn Sie selbst wissen, wie man durch kleine Veredelungen große Wertsteigerung erzielen kann und auch die kleinste und unscheinbarste Immobilie zum Star macht
  • wenn Sie als Erbin oder Erbe so sehr „über den Dingen stehen“, dass Sie keine Angst haben, übervorteilt zu werden; sonst ist ein neutraler und staatlich geprüfter Makler nicht nur Mediator und Moderator, sondern oft sogar ein allseits willkommener „Familientherapeut“
  • wenn Sie selbst beurteilen können, was dem Interessenten so viel bedeutet, dass es für ihn letztlich kaufentscheidend ist; und fast noch wichtiger ist es zu eruieren, ob der Gesprächspartner überhaupt entscheiden kann bzw. darf (oder nur so tut)
  • wenn Sie Widerstände im Verkaufsgespräch weder als persönlichen Angriff noch als Ablehnung des Angebotes verstehen und Sie trotzdem angespornt weitermachen, dann sind Sie ein echter Verkaufs-Profi; wenn Sie aber den Mut verlieren oder zu harmoniesüchtig sind, haben schon verloren
  • wenn Sie in den Preisverhandlungen „über Ihren eigenen Schatten springen“ und Emotionen weitestgehend ausblenden können, sind Sie preislich nicht „erpressbar“; wer aber zeigt, dass sein Herz immer noch an der Immobilie hängt, wird vielleicht Mit-Leid ernten, aber keinen Preis durchsetzen. Ein staatlich geprüfter Makler ist einem klaren Kodex verpflichtet, er argumentiert und verhandelt. Er sucht die Entscheidung … mit Verständnis, aber in Preisfragen vor allem mit Verstand. Er ist der „Anwalt“ seines Klienten.

Wenn Sie auf dieser Checkliste aber nicht alle Punkte abhaken können, sollten Sie uns vielleicht doch unverbindlich anrufen.

Wir kümmern uns um Menschen und Immobilien und nehmen Ihnen gerne ab, was Sie vielleicht zu sehr beschäftigt oder belastet: mit Verständnis und Verstand.

Erzählen Sie Ihren Freunden von uns!

 

Kontaktieren Sie uns jederzeit für ein kostenloses Beratungsgespräch

Knoll Immobilien | Naarner Straße 3 | 4320 Perg

E-Mail: kontakt@knoll-immobilien.at

Tel. Nr.: 07262/52843  Mobil: 0664/2288700

Oder besuchen Sie uns auf Facebook!